© Katharina Zach

Chronik Österreich
03/12/2019

Gemeinden wollen bei Umweltschutz zulegen

In Perchtoldsdorf wurden erste Betriebe zertifiziert. Der Bezirk Mödling soll Modellregion werden,

von Katharina Zach

Umweltschutz und Nachhaltigkeit soll in der Perchtoldsdorfer Gemeindeverwaltung mehr als ein Lippenbekenntnis sein. Die Kommune will in allen ihren Einrichtungen ein Umweltmanagementsystem einrichten, sagt Bürgermeister Martin Schuster (ÖVP). Das Freizeitzentrum sowie das Wasserwerk sind bereits mit dem dafür vorgesehenen EMAS-Logo zertifiziert.

„Emas ist ein europäisches Gütesiegel für Umweltfreundlichkeit“, erklärt Gemeinderat Alexander Nowotny (ÖVP), der das Projekt mit Franz Breitenecker (ÖVP) und Christian Apl (Grüne) betreut. Konkret gehe es um die Verpflichtung, Umweltpolitik umzusetzen. „Wir haben zum Beispiel das Freizeitzentrum untersucht und festgestellt, dass es keine Mülltrennung gibt. Das haben wir sofort eingeführt.“ Bis 2021 will Perchtoldsdorf eine EMAS-Gemeinde sein – alle Bereiche sollen zertifiziert sein.

Im Lauf des Jahres sollen nun die sechs Kindergärten einer Umweltprüfung unterzogen werden. Weitere Projekte: Die Burg soll ein Umweltzeichen erhalten, ein Nachhaltigkeitsbericht wird erstellt, die Beschaffungsleitlinien sollen nach ökologischen Kriterien ausgearbeitet und das Energiekonzept weiterentwickelt werden.

Zudem wird die von Mödling initiierte Initiative „Wär doch schad drum“ übernommen. Perchtoldsdorfer Gastrobetriebe können Ökoboxen zu günstigen Konditionen erwerben, um Müll zu sparen: In diesen ökologisch abbaubaren Gefäßen können Gäste übrig gebliebene Speisen mitnehmen. Immerhin werden in NÖ 157.000 Tonnen genießbarer Lebensmittel weggeworfen, meint Nowotny.

Modellregion

Perchtoldsdorf ist die zweite Gemeinde im Bezirk Mödling, die ihre Umwelt- und Nachhaltigkeitsleistung verbessern will. Den Anfang machte Breitenfurt. „2012 haben wir EMAS eingeführt und nun ein Maßnahmenpaket entwickelt, wie man weitere Gemeinden gewinnen kann“, sagt Initiatorin und Umweltgemeinderätin Doris Polgar. Der Bezirk soll Modellregion werden. Das Umweltministerium wurde als Partner gewonnen, nun wird ein Folder entworfen. Vom doppelseitigem Druck im Amtshaus bis zur Heizung der Schule mit Hackschnitzel. „Breitenfurt ist in Österreich die einzige komplett begutachtete EMAS-Gemeinde“, sagt Polgar.