Chronik | Österreich
07.08.2017

Schönbrunner Panda-Zwillinge feierten Geburtstag

Die Jung-Tiere wurden ein Jahr alt. Zu diesem Anlass gab es köstliche Geschenke.

Genau vor einem Jahr erblickten das Panda-Mädchen Fu Feng und ihr Zwillingsbruder Fu Ban im Tiergarten Schönbrunn das Licht der Welt. Anlässlich dessen gab es für die beiden heute Geburtstagsgeschenke. Blaue und rosafarbene Geschenkspakete, von den Pflegern mit Karotten und Süßkartoffeln gefüllt, erwarteten die Jungtiere in ihrem Gehege. Panda-Mutter Yang Yang ergriff die Initiative und zeigte gleich vor, wie das Öffnen der Pakete funktioniert- und vernaschte bei der Gelegenheit einen Teil des leckeren Inhalts.

Fu Feng verschläft eigene Geburtstagsfeier

Von ihrem einjährigen Jubiläum unbeeindruckt zeigte sich Geburtstagskind Fu Feng. Die Kleine blieb der Feier fern und zog es vor, auf einer Plattform auf der anderen Seite der Anlage zu schlafen. Obwohl erst ein Jahr alt, haben die Panda-Zwillinge eine enorme Entwicklung vollzogen: Wogen die beiden bei der Geburt nur 100 Gramm, bringen sie jetzt schon stolze 18, beziehungsweise 22 Kilogramm auf die Waage. "Die Zwillinge heute an ihrem ersten Geburtstag so toll entwickelt zu sehen ist einfach eine große Freude", zeigt sich Tiergartendirektorin Dagmar Schratter begeistert.

Weltweit einzigartig

Die Geschichte der Schönbrunner Pandas sucht weltweit ihresgleichen. Fu Feng und Fu Ban sind die ersten Panda-Zwillinge, die in Menschenobhut, aber ohne menschliche Hilfe aufgezogen werden. Das erste Lebensjahr der beiden ist auf 24 Fotos im Kalender "Pandas 2018. Fu Feng und Fu Ban- die Schönbrunner Panda-Zwillinge" des Fotografen Daniel Zupanc dokumentiert.