Die Rettung konnte nichts mehr für die Unfallopfer tun

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
10/10/2019

Gasaustritt: Zwei Tiroler erlitten Vergiftung

Im Stubaital ist es in einem Mehrparteienhaus zu einem Gasaustritt bei einer Gastherme gekommen. Zwei Personen im Spital.

Am Mittwoch ist es in Neustift im Stubaital in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) in einem Mehrparteienhaus zu einem Gasaustritt bei einer Gastherme gekommen. Zwei Personen, ein 48-jähriger Türke und eine 54-jährige Mongolin erlitten eine Gasvergiftung, berichtete die Polizei. Die Therme dürfte defekt gewesen sein.

Beide wurden zunächst in das Krankenhaus Hall in Tirol eingeliefert, mussten dann aber in eine Spezialklinik nach Murnau in Deutschland verlegt werden. Das Mehrparteienhaus wurde für rund zwei Stunden vorsorglich evakuiert.

Erst nach Freigabe durch die Feuerwehr und der Bestätigung, dass das Gas nicht aufgrund einer defekten Gasleitung, sondern aufgrund einer undichten Gastherme ausgetreten war, wurde das Haus wieder freigegeben. Neben der Feuerwehr waren auch die zuständigen Rauchfangkehrer und Mitarbeiter der Tigas im Einsatz.