Flugzeug auf Grazer Hotel "gelandet"

© Bild: APA/ERWIN SCHERIAU

Die Iljuschin wird auf das Hotel gehievt. 60 Schaulustige waren Zeugen des ungewöhnlichen Projekts.

Nach dem aufsehenerregenden nächtlichen Transport nach Graz und dem Zusammenbau ist am Dienstag die ehemalige Passagiermaschine Iljuschin IL 62 planmäßig vom Parkdeck auf das Dach des Nova Hotels gehievt worden.

Drei Kräne waren dafür erforderlich: Den sogenannten Haupthub stemmte ein 500-Tonnen-Teleskop-Kran. Das Heck wurde von einem 200-Tonnen-Kran stabilisiert, denn die größte Gefahr beim Anheben der Maschine war der Wind. Der dritte Kran wurde für den Zusammenbau des 500-Tonnen-Krans gebraucht.

STEIERMARK: HEBUNG DES PASSAGIERFLUGZEUGS ILJUSCHIN IL-62M AUF DAS HOTEL NOVAPARK
© Bild: APA/ERWIN SCHERIAU

Das neu lackierte Flugzeug mit rund 53 Metern Länge und 43 Metern Flügelspannweite wird künftig als Grazer Event-Location dienen. Noch im Juni soll sich eine Boeing auf das Nebendach dazugesellen, diese wird als Restaurant für 45 Gäste fungieren. Beide Lokale sollen am 9. Juli eröffnet werden.

STEIERMARK: HEBUNG DES PASSAGIERFLUGZEUGS ILJUSCHIN IL-62M AUF DAS HOTEL NOVAPARK
© Bild: APA/ERWIN SCHERIAU
( kurier.at , tm ) Erstellt am 22.05.2018