Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Österreich
12/08/2020

Firmengebäude in Wörgl stand in Vollbrand

Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Brandursache und Schadenshöhe noch unklar.

Zu einem Großbrand ist es am späten Montagabend in Wörgl im Tiroler Bezirk Kufstein gekommen. Betroffen war das Firmengebäude eines kunststoffverarbeitenden Unternehmens in der Jakob-Prandtauer-Straße, wie die Polizei Dienstagfrüh berichtete. Rund 100 Feuerwehrleute standen im Einsatz, die Schadenshöhe konnte vorerst nicht beziffert werden.

Die erste Alarmierung erfolgte laut Polizei-Mitteilung um 23.06 Uhr. Die mit insgesamt 15 Fahrzeugen ausgerückten Feuerwehren Wörgl, Bruckhäusl und Söll versuchten den Brand einzudämmen und konnten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile des Firmengebäudes sowie angrenzende Wohnhäuser verhindern.

Zur Brandursache konnten Dienstagfrüh noch keine Angaben gemacht werden, die Erhebungen dazu waren im Gange.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.