Die Leiche wurde mit dem Polizeihubschrauber geborgen.

© APA/ROBERT PARIGGER

Salzburg
10/22/2013

Angstattacke am Berg: Urlauber von Helikopter geborgen

Mädchen war mit Turnschuhen auf vereistem Steig unterwegs.

Eine Urlauberfamilie aus Deutschland ist wegen einer Angstattacke der zwölfjährigen Tochter am 2.247 Meter hohen Rötelstein in Filzmoos (Pongau) gestern, Montag, vom Polizeihubschrauber "Libelle" geborgen worden. Das Mädchen, das laut Polizei "weiche Turnschuhe" trug, traute sich auf dem teilweise vereisten, ausgesetzten Weg nicht mehr abzusteigen.

Die Bergtour endete für das Ehepaar und ihre Tochter gegen 14.30 Uhr etwa 100 Höhenmeter unterhalb des Gipfels, den sie zuvor noch bestiegen hatten. Die psychisch erschöpften Touristen aus Neuensalz (Sachsen) wurden mittels Seilbergung von der Flugpolizei unverletzt ins Tal gebracht

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare