Chronik | Österreich
01.07.2018

Fahrzeug stand auf S6 in Flammen

Am Sonntagnachmittag war ein Auto auf der S6 in Brand geraten. Die Straße musste kurzfristig gesperrt werden.

Auf der S6 in der Steiermark kam es Sonntagnachmittag in Fahrtrichtung Wien bei der Ausfahrt St. Marein im Mürztal zu einem Fahrzeugbrand. Derzeit geht die Polizei von einem technischen Gebrechen aus, das zum Brennen des Pkws geführt hat. "Verletzt wurde dabei niemand. Die Feuerwehr hat vor Ort für die Löscharbeiten gesorgt", sagt Jürgen Makowecz von der Landespolizeidirektion Steiermark zum KURIER.

Fahrbahnsperre

Die Meldung über den Fahrzeugbrand kam bei der Polizei um 13.49 Uhr ein. Die Fahrbahn Richtung Wien wurde daraufhin gänzlich gesperrt, Richtung Graz konnte eine Spur nicht befahren werden. Die Sperre wurde etwa eine dreiviertel Stunde aufrecht erhalten. Zu einem Stau ist es laut Polizei dabei nicht gekommen.

Die Polizei ermittelt derzeit die Ursachen für den Fahrzeugbrand.