Einbruchsserie im Stadtgebiet von Leoben geklärt

Autotür eines Polizeiautos mit "Polizei"-Schriftzug
15 Fälle sollen auf das Konto einer Jugendlichengruppe gehen, vier weitee Taten gestand ein 53-Jähriger.

19 Einbrüche im Stadtgebiet von Leoben mit einer Schadenssumme von mehreren zehntausend Euro haben Leobener Polizisten und Kriminalisten aufgeklärt. Für 15 Taten ist eine Gruppe von Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren tatverdächtig.

Ein 53-Jähriger aus Leoben war bei vier weiteren Einbruchsdiebstählen geständig, teilte die Landespolizeidirektion am Donnerstag mit.

Von der Einbruchsserie im Jänner waren vor allem Gartenhäuser, Gaststätten, aber auch Wohnhäuser, ein Vereinsheim und eine Schule betroffen.

Kommentare