© hive

Chronik Österreich
08/23/2019

E-Scooter: hive plant Expansion - zwei neue Städte im Visier

Der E-Scooter Boom geht weiter. Der Anbieter hive plant eine europaweite Expansion - auch in zwei österreichischen Städten.

Der E-Scooter Anbieter hive, der seit April 2019 auch in Wien verfügbar ist, ist derzeit in fünf europäischen Ländern aktiv und plant in den kommenden Wochen auf acht weitere Städte zu expandieren, zwei davon in Österreich. „Städte, in denen wir aktiv werden wollen, suchen wir sehr sorgfältig aus und planen langfristig. Wir glauben an das nachhaltige Mobilitätsgeschäft und fokussieren auf Sicherheit und Umwelt. Wir sehen uns als Partner der Städte, um gemeinsam zukunftsfähige Mobilitätslösungen anzubieten.” erklärt Tristan Torres, CEO von hive.

In Wien sind die neon-grünen E-Scooter innerhalb des Gürtels und in einigen Zonen auch darüber hinaus verfügbar. Um eine Fahrt zu starten, müssen Benutzer lediglich die hive-App www.ridehive.com herunterladen und sich registrieren. Der Standardpreis für den Service beträgt 1 € zum Freischalten + 0,15 € pro gefahrene Minute. 

Neues Management Team in Wien

Um die Expansionspläne des Unternehmens in Österreich voranzutreiben, hat hive kürzlich zwei neue Manager eingestellt. Sie verantworten den laufenden Betrieb und setzen die bevorstehende Markteinführung um. „Innerhalb der nächsten drei Wochen wollen wir in zwei österreichischen Städten aktiv werden”, sagt Kariem Ahmed, City Manager von Wien. „In erster Linie wollen wir zufriedene Kunden und streben eine langfristige, sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Städten an” ergänzt Martin Schrotter, neuer Marketing Manager von hive.

Im September wird das Unternehmen eine neue E-Scooter-Generation mit austauschbaren Batterien auf den Markt bringen. Dadurch werden die Scooter umweltfreundlicher und die Haltbarkeit verbessert sich deutlich.

hive seit April 2019 in Wien aktiv

hive wurde in Wien im April 2019 gelauncht und stellt aktuell 600 E-Scooter an rund 150 agilen Standorten bereit. Generell gibt es das junge Unternehmen seit 2018.