© APA/ROBERT JAEGER

Chronik Österreich
12/20/2019

Jäger droht, Hunde zu erschießen: Anzeige

"Darf nicht mehr toleriert werden, dass sich Jäger_innen im Wald wie Blockwarte benehmen": Anzeige wegen Nötigung.

Der Obmann des Vereins gegen Tierfabriken (VGT), Martin Balluch, hat einen Jagdaufseher in Tirol wegen Nötigung angezeigt.

Grund der Anzeige ist eine an einer Forststraße in der Gemeinde Kirchdorf (Bezirk Kitzbühel) angebrachte Tafel mit der Drohung: "Wege nicht verlassen! Frei laufende Hunde werden erschossen!“

Diese Drohung stehe dem Jagdaufseher aus mehreren Gründen nicht zu, schreibt Balluch in einer Aussendung. Erstens erlaube das Forstgesetz das Gehen abseits von Wegen auch mit Hunden zu jeder Tages- und Nachtzeit. Zweitens herrsche zwar an der Stelle, an der sich die Tafel befindet, Leinenpflicht für Hunde, gleich daneben aber nicht mehr. Und drittens erlaube das Tiroler Jagdgesetz bei Haushunden keinen Abschuss, wenn sich der Hund nur vorübergehend der Einwirkung seiner Halter entzogen hat.

Der Jagdaufseher habe damit eine "rechtlich nicht gedeckte gefährliche Drohung ausgesprochen und die Wanderer mit Hunden genötigt, die Wege nicht zu verlassen und ihre Hunde auch in Bereichen, in denen keine Leinenpflicht gilt, angeleint zu halten", so Balluch.

Abschussverbot

Der VGT fordert ein generelles Verbot, Haushunde abzuschießen. Stattdessen sollten die Hundehalter im Falle einer Wildtiertötung Strafe zahlen und Schadenersatz leisten.

Es dürfe nicht mehr toleriert werden, "dass sich Jäger_innen im Wald wie Blockwarte benehmen und Menschen abkanzeln und anpöbeln, und sogar bedrohen. Uns wurden sogar Fälle gemeldet, bei denen Grundbesitzer_innen auf ihrem eigenen Grund mit dem Abschuss ihrer Hunde gedroht wurde", so Balluch. Das sei "einwandfrei Nötigung".

In einem Rechtsstaat erwarte er, "dass auch die Jägerschaft nicht über dem Gesetz steht, sondern wie jeder andere Mensch bei entsprechendem Verhalten strafrechtlich verfolgt wird".

Die vollständige Anzeige hat Balluch auf seiner Webseite veröffentlicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.