Chronik | Österreich
31.03.2017

Dritte-Piste-Urteil für Mikl-Leitner "brandgefährlich"

Das Urteil schade jeder Weiterentwicklung, sagte Mikl-Leitner

Die künftige Landeschefin Niederösterreichs, Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), hat das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts gegen die "Dritte Piste" am Flughafen Wien kritisiert. Die Richter hatten sich am Klimaschutz orientiert. "Derartige Kriterien anzulegen, halte ich für brandgefährlich, weil das jeder Weiterentwicklung schaden kann", so Mikl-Leitner im Standard.

Arbeitsplätze und Umweltschutz schlössen einander nicht aus, sagte sie. "Aber: Wenn dann alle von Bratislava wegfliegen, was wird dann besser?"

Das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) hat vor wenigen Wochen überraschend entschieden, dass die dritte Piste am Flughafen Wien nicht gebaut werden darf. Zur Begründung gewichteten sie den dadurch steigenden CO2-Ausstoß als schwerwiegender als alle wirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Vorteile.