Die Polizei nahm die Ermittlungen auf

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
04/11/2021

Drei Verletzte bei Polizeieinsatz in Innsbruck

Die Polizei war gegen 22.20 Uhr gerufen worden, weil sich eine unbekannte Person im Garten aufhalten würde.

Drei Verletzte, darunter zwei Beamte, sind die Bilanz eines Polizeieinsatzes nach einem Einbruch in ein Haus in Innsbruck in der Nacht auf Samstag. Die Polizei war gegen 22.20 Uhr zu dem Objekt gerufen worden, weil sich eine unbekannte Person im Garten aufhalten würde.

Wie sich später herausstellte, dürfte der 31 Jahre alte Verdächtige mit einem Stein, den er mit Stofflumpen umwickelt hatte, eine Fensterscheibe eingeschlagen haben und war so ins Haus gelangt. Als die Polizeibeamten eintrafen, nahmen sie im Obergeschoß den Lichtkegel einer Taschenlampe wahr. Unmittelbar danach sprang der Verdächtige aus dem ersten Stock in den Garten und versuchte zu flüchten. Bei der Verfolgung und der Festnahme zogen sich laut Polizeibericht alle drei Personen Verletzungen noch unbestimmten Grades zu und mussten in der Klinik Innsbruck behandelt werden.

Der Festgenommene wird wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Einbruchsdiebstahl an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.