Drei Autos sind bei dem Unfall vollkommen ausgebrannt.

© APA/FF PIESENDORF

Salzburg
09/09/2014

Drei Autos bei Unfall ausgebrannt

Insassen konnten noch rechtzeitig die brennenden Fahrzeuge verlassen - vier Verletzte.

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Dienstag in Piesendorf im Salzburger Pinzgau vier Menschen verletzt worden. Drei Autos sind vollkommen ausgebrannt. Ein 19-jähriger Pinzgauer war gegen 6.00 Uhr mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen das Auto eines 45-Jährigen geprallt. Ein nachkommender 19-Jähriger fuhr mit seinem Pkw auch noch gegen die Autos, so die Polizei.

Die Fahrzeuge fingen sofort Feuer. Drei der insgesamt vier Insassen konnten sich selbst in Sicherheit bringen, einer der beiden 19-J√§hrigen barg noch eine Person aus einem brennenden Wagen, schilderte Feuerwehrkommandant Wolfgang Fuxsteiner. "Am Anfang hat es gehei√üen, dass Menschen eingeklemmt sind, aber das war zum Gl√ľck nicht der Fall", so der Einsatzleiter. Ein Unfallbeteiligter erlitt schwere Verletzungen, ein weiterer mittelschwere und zwei Beteiligte leichte Verletzungen. Das Rote Kreuz lieferte sie in die Krankenh√§user Mittersill und Zell am See ein.

"Alle drei Autos sind in Vollbrand gestanden. Wir haben einen Schaumangriff durchgef√ľhrt, und nach etwa zehn Minuten hatten wir das Feuer unter Kontrolle", sagte Fuxsteiner. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.