┬ę Sebastian Fr├Âhlich

Chronik ├ľsterreich
06/25/2022

Drei Alpinisten in Tirol von Steinlawine getroffen und verletzt

Ein Bergsteiger blieb unverletzt.

Drei Bergsteiger einer vierk├Âpfigen Gruppe sind am Samstagnachmittag beim Abstieg vom Mitterkarjoch zum Mitterkarferner im Gemeindegebiet von S├Âlden im Tiroler ├ľtztal von Gesteinsbrocken einer abgehenden Steinlawine getroffen und verletzt worden.

Von Polizeihubschrauber geborgen

Das Gestein hatte sich rund 100 Meter oberhalb der Gruppe gel├Âst, als diese ohne Seilsicherung ├╝ber die Gletscherflanke des Mitterkarferners abstieg, berichtete die Polizei.

Die genaue Identit├Ąt der Verletzten war vorerst nicht bekannt. Zwei Alpinisten wurden mit Notarzthubschraubern in das Krankenhaus Zams geflogen. Ein leicht Verletzter sowie die unverletzte Person wurden von einem Polizeihubschrauber geborgen. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang seien noch im Gange, hie├č es.

Die Gruppe war urspr├╝nglich von der Breslauer-H├╝tte aus auf die ├ľtztaler Wildspitz gegangen. Schlie├člich stiegen sie vom Mitterkarjoch zum Mitterkarferner ab. Unterhalb des Klettersteiges ging schlie├člich die Steinlawine ab.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare