Spätestens ab 6. April ist die Maske im Supermarkt Pflicht

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/22/2020

Coronavirus: Erster Prozess gegen Erkrankte in Kärnten

Frau soll trotz verhängter Heimquarantäne in Supermarkt gegangen sein.

Eine Kärntnerin muss sich heute, Mittwoch, wegen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten vor Gericht verantworten. Sie soll während ihrer Covid-19-Erkrankung trotz mündlich verhängter Heimquarantäne in einen Supermarkt gegangen sein. Dabei habe sie keinen Mund-Nasen-Schutz getragen. Die Verhandlung am Landesgericht Klagenfurt ist die erste derartige in Österreich.

Laut Staatsanwaltschaft habe die Frau eine Handlung begangen, "die geeignet war, die Gefahr der Verbreitung einer übertragbaren, anzeigepflichtigen Krankheit herbeizuführen". Die Verhandlung beginnt um 14.45 Uhr, sie war vorerst für eine Dreiviertelstunde angesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.