Die Polizei machte einen grausigen Fund

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
10/11/2019

Cobra-Einsatz: Steirer bedrohte Verwandte mit Eisenstange

Vermutlich wegen Erbstreitigkeiten rastete ein 56-jähriger Steirer am Donnerstagnachtmittag aus und bedrohte seine Verwandten.

Ein 56-jähriger Südoststeirer hat am Donnerstagnachmittag seine 58-jährige Schwester und den 60-jährigen Schwager mit einer Eisenstange bedroht. Die beiden verständigten die Polizei. Da der Exekutive bekannt war, dass der Mann eine Schusswaffe besitzen könnte, wurden Cobra-Beamte alarmiert. Schließlich verließ der Steirer sein Haus und ließ sich festnehmen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Schwester und ihr Ehemann waren gegen 15.30 Uhr mit Holzarbeiten in ihrer Garage im Bezirk Südoststeiermark beschäftigt, als ihr Bruder auftauchte, sie verbal bedrohte und mit einer Eisenstange zu attackieren versuchte. Die drei sollen Streitigkeiten um eine Erbschaft haben. Das Ehepaar konnte sich in Sicherheit bringen und die Polizei alarmieren.

Die Polizei umstellte das Haus des 56-Jährigen, in dem sich auch dessen 51-jährige Lebensgefährtin befand. Die Uniformierten kontaktierten ihn telefonisch und forderten ihn auf, herauszukommen. Der Mann kam dem nach, Beamte des Einsatzkommandos Cobra nahmen ihn fest. Im Wohnhaus wurde eine Schreckschusspistole sichergestellt. Der Steirer war nicht alkoholisiert, weitere Erhebungen würden noch geführt, teilte die Polizei mit.