Chronik | Österreich
04.03.2013

Brutaler Überfall auf Söldener Gastwirt

Räuber lauerten dem Wirten in seiner Wohnung auf, verprügelten und fesselten ihn.

Opfer eines brutalen Raubüberfalles wurde in der Nacht auf Montag ein Gastwirt in der Tiroler Tourismushochburg Sölden. Die vorerst unbekannten Täter verprügelten und fesselten den Mann in seiner Privatwohnung. Der Tiroler wurde etwa eine Stunde nach der Tat von Hotelgästen entdeckt und befreit.

Die Räuber hatten dem Mann in der unversperrten Wohnung aufgelauert. Sie attackierten den Gastwirt mit zahlreichen heftigen Faustschlägen, fesselten und knebelten ihn. Anschließend durchsuchten die Täter das Schlafzimmer und raubten zwei Standtresore, die vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert wurden.

Laut Angaben des Opfers handelte es sich um zwei Täter, die dunkel gekleidet und mit schwarzen Sturmhauben oder Strümpfen maskiert waren. Eine genauere Täterbeschreibung lag vorerst nicht vor. Das Opfer erlitt durch die massiven Schläge Verletzungen im Gesicht und Prellungen am Körper.