© Feuerwehr Fügen

Tirol
02/04/2014

Brand in Zillertaler Hotel - 100 Personen evakuiert

Hochfügen: Hundert Gäste mussten in Sicherheit gebracht werden, verletzt wurde niemand.

Nach einem Brand in einem Hotel im Tiroler Skiort Hochfügen (Bezirk Schwaz) sind am Montagabend über 100 Personen evakuiert worden. Wie die Tiroler Landespolizeidirektion in der Nacht auf Dienstag weiter mitteilte, war die Dampfbadtechnik des Hotels in Brand geraten. Der Brand sei von der Feuerwehr rasch gelöscht worden. Sie habe dann noch drei Stunden lang das Hotelgebäude belüftet.

Zum Zeitpunkt des Brandes hätten sich 78 Gäste und 30 Angestellte im Hotel befunden. "Diese konnten jedoch alle rasch und problemlos evakuiert werden", hieß es. Niemand sei verletzt worden. Allerdings seien zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Spital gebracht worden. Es habe sich um einen Feuerwehrmann und einen Luftangestellten gehandelt, die den brennenden Technikraum als erste betreten hatten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.