Chronik | Österreich
31.05.2018

Brand in Vorarlberger Spar-Markt, Wohngebäude evakuiert

Feuer in Hard im Bezirk Bregenz. Laut Polizei technischer Defekt.

In einem Spar-Markt in Hard in Vorarlberg (Bezirk Bregenz) ist Donnerstagfrüh ein Brand ausgebrochen. Das Lebensmittelgeschäft war stark verraucht, im Bereich des Lagers konnten Glutnester festgestellt werden, berichtete die Polizei. Wegen der Rauchentwicklung wurden zehn Personen aus dem angebauten Wohngebäude vorübergehend evakuiert.

Um in das Gebäude einzudringen, musste die Feuerwehr die Scheibe im Eingangsbereich einschlagen und mit schwerem Atemschutz vorgehen, hieß es. Im Einsatz standen die Feuerwehr Hard mit sechs Fahrzeugen und 25 Mann sowie das Rote Kreuz mit zwei Fahrzeugen und neun Sanitätern.

Das Feuer in dem Spar-Markt dürfte durch einen technischen Defekt ausgelöst worden sein. Der Brandherd wurde im Bereich der Sicherungs- und Steuerungsanlagen im Lagerbereich gesichert, teilte die Polizei mit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei eine Brandstiftung jedenfalls ausgeschlossen, hieß es.