Symbolfoto.

© KURIER/Franz Gruber

Salzburg
03/28/2018

Brand in Salzburger Wohnheim: Elf Personen ins Spital gebracht

Elf Personen wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

In einem Wohnheim für Beeinträchtigte im Salzburger Stadtteil Gnigl ist am Mittwochvormittag ein Brand ausgebrochen. Laut einer Sprecherin des Roten Kreuzes wurden elf Personen mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Angaben der Polizei zufolge könnte ein beeinträchtigter Bewohner, der gerne mit Feuer hantiert, den Brand in einem Zimmer des Heims verursacht haben. Der Salzburger Berufsfeuerwehr gelang es, das Feuer im ersten Stock innerhalb von zehn Minuten zu löschen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.