Blutige Messerattacke in Wien-Donaustadt

Autotür eines Polizeiautos mit "Polizei"-Schriftzug
Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

Aus derzeit ungeklärten Gründen soll ein 33-jähriger österreichischer Staatsbürger einen 34-jährigen Bekannten mit einem Küchenmesser attackiert und im Bereich des Oberkörpers verletzt haben.

Der Verletzte wurde durch die Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, hat die Ermittlungen übernommen. Die Vernehmungen stehen noch aus.

➤ Blaulicht-Meldungen wie diese lesen Sie auch in unserem kostenlosen Newsletter.

Kommentare