Steiermark
03/08/2017

Betrunkener raste durch Graz: Polizistin schwer verletzt

Beamte wollten Mann ohne Führerschein aus Graz-Umgebung stoppen. Fahrerflüchtiger Steirer nach etlichen Kilometern festgenommen

Ein 24-jähriger Pkw-Lenker hat in der Nacht auf Mittwoch in Graz eine Polizistin angefahren und schwer verletzt. Zuvor schon war der Betrunkene mit hoher Geschwindigkeit durch die Wiener Straße stadteinwärts gefahren. Mehrere Streifen hatten ihn vergeblich zu stoppen versucht. Der Mann wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Gegen 0.35 Uhr fuhr der Steirer aus dem Bezirk Graz-Umgebung seinen Pkw aus Norden kommend mit überhöhter Geschwindigkeit stadteinwärts. Eine Polizeistreife versuchte ihn anzuhalten. Der Fahrer missachtete aber die Anhaltezeichen und raste bei Rot über eine Kreuzung. Mehrere Streifen beteiligten sich an der Fahndung, während der Mann im Bereich des Lendplatzes umgedreht haben dürfte und über die Wiener Straße viel zu schnell wieder stadtauswärts fuhr.

Eine Streife stellte ihren Wagen an der Kreuzung Exerzierplatzstraße mit der Wiener Straße mit eingeschaltetem Blaulicht quer, die Beamten stiegen aus dem Auto. Der Flüchtende verriss sein Fahrzeug, um am Streifenwagen vorbeizufahren. Dabei erfasste er die 41-jährige Polizistin, worauf diese mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde und auf der Fahrbahn aufschlug. Der Steirer wurde zwar kurz langsamer, setzte dann aber seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Norden fort. Eine weitere Polizeistreife konnte den 24-Jährigen schließlich im Bereich Kleinstübing - rund zehn Kilometer vom Unfallort entfernt - stoppen und festnehmen. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, die Staatsanwaltschaft Graz ordnete auch eine Blut- und Harnuntersuchung an.

Notoperation im LKH

Die schwerverletzte Polizistin wurde vom Notarzt und dem Roten Kreuz erstversorgt, ins LKH Graz eingeliefert und dort notoperiert. Laut ersten Erhebungen hat der 24-Jährige im Moment keinen Führerschein - dieser wurde ihm kürzlich abgenommen.

Die Polizei rief am Mittwoch Zeugen auf, sich zu melden: Gegen 0.50 Uhr hätten sich einige unbeteiligte Fahrzeuglenker auf der Grabenstraße in Richtung Kalvarienbergbrücke befunden. Diese dürften den mit einem silbernen 1-er BMW Flüchtenden wahrgenommen haben. Die Lenker sowie weitere eventuelle Zeugen werden nun gebeten, ihre Beobachtungen telefonisch dem Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Telefonnummer 059133 60 3333 mitzuteilen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.