Senioren werden immer wieder zu Opfern von Telefonbetrugsmaschen (Symbolbild)

© Getty Images/izusek/iStockphoto

Chronik Österreich
10/09/2021

Betrug: Pensionistin ging falscher Polizistin in die Telefonfalle

Unbekannte lockte 77-Jähriger mit vorgetäuschtem Unfall 25.000 Euro und Schmuck heraus

Eine 77-jährige Frau aus Linz ist am Freitag Opfer eines Telefonbetrugs geworden. Sie hat nach einem Anruf einer ihr unbekannten Frau Bargeld in der Höhe von 25.000 Euro sowie Schmuck übergeben.

Die Pensionistin wurde am Nachmittag von einer Frau angerufen, die sich als Polizistin ausgab. Diese berichtete von einem Unfall, den die Tochter der 77-Jährigen gehabt habe. Um eine Kaution zu bezahlen, benötige die Tochter nun Geld, sonst müsse sie ins Gefängnis, fasste die Polizei das Vorgehen der Anruferin zusammen.

Die Pensionistin ließ sich von der vermeintlichen Polizistin täuschen und übergab Bargeld und Schmuck an die Unbekannte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.