Chronik | Österreich
01.10.2018

Auto überschlug sich mehrmals: Lenker schwer verletzt

Der Pkw stürzte über eine Böschung. Der nicht angegurtete 35-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert.

Ein 35-jähriger Autofahrer ist am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Sibratsgfäller Straße (L24) in Hittisau im Bregenzerwald schwer verletzt worden. Der Mann verlor auf Höhe des Ortsteils Krinegg die Kontrolle über seinen Pkw und stürzte über eine steil abfallende Böschung. Dabei überschlug sich der Wagen mehrmals. Der nicht angegurtete 35-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert.

Der Mann fuhr gegen 20.45 Uhr von Sibratsgfäll in Richtung Hittisau, als der Unfall passierte. Weshalb er in einer Linkskurve über den Fahrbahnrand geriet und die Kontrolle verlor, war vorerst laut Polizei nicht bekannt. Der Wagen fuhr zunächst über eine Viehweide und stürzte dann 30 bis 40 Meter ab.

Vorbeikommende Personen leisteten Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Der Schwerverletzte wurde in das Landeskrankenhaus eingeliefert. Weil nicht sofort klar war, ob sich auch noch andere Personen in dem Auto befunden hatten, wurde das Gelände rund um die Unfallstelle abgesucht.