© APA/MAURICE SHOUROT

Chronik Österreich
09/25/2019

Auto prallte gegen Bus: Zweijähriges Kind gestorben

Die Autolenkerin ist aus unbekannter Ursache auf Gegenfahrbahn geraten und prallte frontal gegen einen Bus.

Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Reisebus sind am Mittwochmorgen in Höchst (Bezirk Bregenz) vier Personen verletzt worden. Ein zweijähriges Mädchen ist zudem noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlegen. Die Reanimationsbemühungen seien ohne Erfolg geblieben, bedauerte Polizeisprecher Rainer Fitz gegenüber der APA.

Die Autolenkerin, die das Kind mit sich führte, war mit ihrem Fahrzeug aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal gegen den vollbesetzten Schweizer Reisebus geprallt.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.00 Uhr auf der Brugger Straße auf Höhe des Bruggerlochs. Die Autofahrerin war von Höchst in Richtung Lustenau unterwegs, als sie auf die Gegenfahrbahn geriet. Sie selbst wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt. Mehrere Insassen des Busses erlitten leichte Verletzungen.

Rettungshubschrauber, Rettung und Feuerwehr waren im Einsatz. Die Brugger Straße wurde vom Schwanenkreisverkehr bis zum Lustenauer Bahnhof gesperrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.