An der Grenze  von Tirol und Deutschland wird streng kontrolliert

© LIEBL DANIEL | ZEITUNGSFOTO.AT

Chronik Österreich
03/28/2021

Ausreisetestpflicht für Bezirk Kufstein kommt

Die Ausreisebeschränkung tritt mit Mittwoch in Kraft und gilt voraussichtlich für zwei Wochen. Im Bezirk Schwaz gilt die Ausreisetestpflicht weiterhin.

Ab Mittwoch wird für den Bezirk Kufstein eine Ausreisetestpflicht eingeführt. Grund dafür ist ein verstärktes Auftreten der britischen Virusmutation mit weiteren Mutationsmerkmalen (E484K-Zusatz), teilte das Land mit. Derzeit gebe es in Tirol 216 aktiv positive Fälle dieser Variante. Die Testpflicht soll bis 14. April gelten.

Der Start Mittwoch wurde deshalb gewählt, um bis dahin noch vermehrt Testkapazitäten im Bezirk ausbauen zu können, hieß es in einer Aussendung. Zum bisherigen Testangebot werden weitere Testkapazitäten etwa mit PCR-Gurgeltests im Bezirk Kufstein eingerichtet. 

Drei Viertel der aktiven Fälle dieser Variante waren in den Bezirken Kufstein (54) und Schwaz (103) aufgetreten. In Schwaz gilt die Ausreisetestpflicht noch bis 1. April. In Kufstein wird zudem eine FFP2-Maskenpflicht an ausgewählten öffentlichen Plätzen verordnet. Laut Gesundheitsministerium war diese Virusform bisher nur vereinzelt in anderen Teilen Österreichs aufgetreten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.