Chronik | Österreich
19.08.2018

Attacke auf Türsteher vor Innsbrucker Lokal

31-Jähriger wurde in Innsbrucks Bogenmeile mit einem Messer verletzt. Dem Angreifer war der Eintritt verweigert worden.

Ein 21-Jähriger hat Sonntagfrüh einen 31-Jährigen vor einem Lokal in der sogenannten Bogenmeile in Innsbruck mit einem Messer im Halsbereich attackiert. Wie die Polizei berichtete, soll dem Mann zuvor vom Türsteher der Zutritt verweigert worden sein. Er wurde bei der anschließenden Fahndung festgenommen.

Der Zwischenfall hatte sich gegen 6.30 Uhr ereignet. Der Verdächtige soll den 31-Jährigen von hinten vermutlich mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Laut Polizei erlitt das Opfer eine etwa einen Zentimeter tiefe Stichwunde. Der Verletzte konnte nach ambulanter Behandlung wieder aus der Innsbrucker Klinik wieder entlassen werden.

Die Erhebungen waren vorerst noch nicht abgeschlossen. Der 21-Jährige werde danach bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, hieß es.