Chronik | Österreich
30.10.2018

Aschenputtel-Märchen: Von der Billeteurin zum Bühnen-Star

Normalerweise reißt sie Theaterkarten ab, jetzt begeisterte eine Wienerin selbst in einer deutschen Casting-Show.

„Ich war echt panisch, hatte wirklich Angst. Ich war nämlich ein bisschen erkältet und habe mir alle möglichen Szenarien ausgemalt, was denn alles dort auf der Bühne passieren kann. Aber dann, als es wirklich losging, war ich völlig ruhig und hab einfach abgeliefert.“ Und wie sie das hat – die 27-jährige Shireen Nikolic beeindruckte die Juroren der deutschen Casting-Show „The Voice of Germany“ (in SAT.1 und auf ProSieben) mit „The Mad Hatter(Der Hutmacher) aus dem Musical „Wonderland“ dermaßen, dass sie sich alle für sie umdrehten. Eine echte Cinderella-Story, denn als Brotberuf arbeitet die gebürtige Wienerin bei den Vereinigten Bühnen Wien beim Publikumsdienst. Sprich: Sie reißt die Karten ab und zeigt den Musical-Besuchern ihre Plätze.

Musik wurde ihr in die Wiege gelegt, wobei sie sich anfangs sehr dagegen wehrte, wie sie dem KURIER lachend verrät. Sie stammt nämlich aus einer sehr musikalischen Familie: Ihre Großmutter hatte sich einst der ungarischen Volksmusik verschrieben, ihre Mutter spielte in einer Funk- und Soul-Band. „Aber ich wollte das eigentlich gar nicht, fand das sogar eher peinlich. Ich wollte als Kind immer Flugsaurier-Pilotin werden, später dann richtige Pilotin, aber das wurde wegen meiner Augen nichts“, erzählt sie.

Musical-Ausbildung

Dann die große Besinnung, 2014 begann sie eine Musical-Ausbildung, die sie diesen Sommer beendete. „Irgendwann reißen vielleicht andere Leute die Tickets für meine Show ab. Das wäre mein großer Traum.“ Und nach ihrer fulminanten Darbietung könnte sich der vielleicht schneller als gedacht erfüllen. Aber nicht nur Shireen, sondern auch andere Österreicher zeigten im deutschen TV, was sie gesanglich alles können.

Die Grazerin Lia Joham (21), Alexander Eder (19) aus Neuhofen an der Ybbs, Matthias Nebel (26) aus dem steirischen Frauental, Giuliano de Stefano (24) aus Rankweil (Vorarlberg) und auch die gebürtige Steirerin Judith Jandl (27) kamen bis dato weiter. Und wer weiß, vielleicht ist ja bald die beste Stimme Deutschlands eigentlich aus Österreich.