© Kurier/schaffer hans peter

Steiermark
02/29/2016

Alkolenkerin raste mit 240 km/h der Polizei davon

Die 24-Jährige ist nach der wilden Verfolgungsjagd ihren Führerschein vorerst einmal los.

Stark alkoholisiert und viel zu schnell war Sonntagfrüh eine 24 Jahre alte Pkw-Lenkerin im Bezirk Leibnitz unterwegs. Nach einer Verfolgungsjagd konnte sie jedoch von der Zivilstreife auf der Pyhrnautobahn (A9) nahe Spielfeld aufgehalten werden. Die Autofahrerin war laut Polizei streckenweise mit bis zu 240 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen.

Die Frau war der Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung gegen 5.40 Uhr schon im Ortsgebiet von Gralla wegen ihrer unsicheren Fahrweise aufgefallen. Sie folgte der Pkw-Lenkerin, die auf die A9 in Richtung Spielfeld auffuhr, überholte ihren Pkw und gab Anhaltesignale.

Daraufhin überholte die Lenkerin die Zivilstreife und raste mit ihrem 250 PS starken Auto davon. Die Fahrt endete wenige Kilometer weiter, als die Lenkerin bei der Abfahrt Gersdorf von der Autobahn fuhr. Der Alkotest bei der Südoststeirerin zeigte, dass sie stark betrunken war. Sie musste ihren Führerschein abgeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.