Symbolbild

© Reuters

Chronik Österreich
08/09/2019

Alkolenker wollte Golfturnier nicht verpassen: Notarztwagen gefolgt

Niederösterreicher überholte dabei riskant, um Anschluss an Einsatzwagen im Salzburger Pongau nicht zu verlieren.

Ein Alkolenker hat es am Donnerstag im Pongau besonders eilig gehabt, weil er ein Golfturnier nicht verpassen wollte. Der 41-jährige Niederösterreicher raste einem Notarztwagen hinterher, der gerade im Einsatz war. Laut Polizei überholte er dabei mehrmals riskant andere Fahrzeuge, um den Anschluss zu dem Einsatzwagen nicht zu verlieren. Der Mann wurde in St. Veit von der Polizei gestoppt.

Ein Alkomat-Test ergab bei dem Niederösterreicher 1,16 Promille. Er musste seinen Führerschein abgeben und wird angezeigt. Der Autofahrer war bei seiner Fahrt am Nachmittag von Zell am See (Pinzgau) in Richtung Schwarzach vermutlich auch zu schnell unterwegs. Einsatzkräfte des Notarztfahrzeuges und Notfallsanitäter hatten die Polizei alarmiert.