Chronik | Österreich
21.04.2018

Ab ins Freie: Tipps für das Wochenende

Sonnige Aussichten. Frühsommerliche Temperaturen mit bis zu 29 Grad locken nach draußen

Die 30-Grad-Marke wurde am Freitag in Salzburg bereits geknackt und die Prognosen sind vielversprechend. Am Samstag und Sonntag werden Temperaturen von 23 bis 28 Grad erwartet. In Tirol und Niederösterreich sind laut Wetterdienst Ubimet lokal auch bis zu 29 Grad möglich. Zudem ist der April auf bestem Wege, der wärmste aller Zeiten zu werden. Die Temperaturen der nächsten Tage bewegen sich mehr als zehn Grad über dem durchschnittlichen Höchstwert. „Im monatlichen Vergleich liegen die landesweiten Abweichungen bei mehr als plus vier Grad, der bisherige Spitzenreiter anno 2007 schloss um 3,7 Grad zu warm ab“, sagt Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. Das frühsommerliche Wetter ist dem Hochdruckgebiet „Norbert“ zu verdanken, zahlreiche Aktivitäten werden ins Freie verlegt. Ob man sich für einen Waldspaziergang entscheidet, einen heiß begehrten Tisch in einem Gastgarten ergattert, eine Radtour macht oder eine Wanderung in den Bergen unternimmt – ab ins Freie. Für alle, die noch auf Ideensuche sind, hat der KURIER ein paar Tipps zur Freizeitgestaltung zusammengestellt.

8 slides, created on 20/Apr/2018 - 22:33:54

1/8

Bad-Eröffnung eine Woche frührer

Oberösterreich. Voll motiviert haben die „Naturfreunde“ in Bad Ischl den Betrieb des Parkbades übernommen. Das nun  vorherrschende Sommerwetter im April inspirierte die neuen Pächter gleich noch einmal. Kurzerhand beschlossen sie,  den für das nächste Wochenende geplanten Badestart auf den heutigen Samstag vorzuverlegen.

Ein sportlicher Spaß

Steiermark. Der Motorikpark im südsteirischen Gamlitz kann was: Er macht Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen Spaß. Es gibt 30 Stationen, die vom Balancieren und klettern bis zum Kite-Surfen-Simulator reichen. Danach empfiehlt sich Abkühlung im Badeteich. (Eintritt frei, Pkw-Parkplatz: 1,50 € pro Stunde.  Info: www.motorikpark.com)

Birnbaumblüte auf dem Höhepunkt

Niederösterreich. Das Schönwetter beschert eine Pracht, wie schon seit Langem nicht mehr. Etwa 300.000 Birnbäume befinden sich an diesem Wochenende im Mostviertel in der Vollblüte. Viele Wander- und Aussichtsstrecken laden zum Spazieren, Heurige und Wirte zum Genießen ein.

Frühlingsgaudi auf dem Stadthang

Tirol. Es ist ein echter Klassiker. Aber nur alle paar Jahre liegt im Frühling noch genügend Schnee, um dem Figln auf der Nordkette über Innsbruck zu frönen. Heuer ist das Firngleiten auf den Kurzskiern – abhängig von Schnee- und Lawinenlage – noch bis zum 1. Mai möglich. 

Vögel beobachten am Neusiedler See

Burgenland. Noch bis 22. April findet rund um den Neusiedler See die Pannonian Bird Experience 2018 statt. Die wohl wichtigste Veranstaltung und Messe für Vogelfreunde und Vogelkundler in Mitteleuropa bietet Exkursionen, Workshops und Vorträge. Infos: www.neusiedlersee.com

Kühles Bier unter Kastanienbäumen

Wien. Ein frisch gezapftes Krügerl Budweiser, dazu eine Portion hausgemachter Rohscheiben: Warme Frühsommertage lassen sich besonders gut in schattigen Gastgärten verbringen – etwa unter  den Kastanien- und Nussbäumen im Schweizerhaus mitten im Prater. www.schweizerhaus.at

Saisonstart im Fantasiana-Erlebnispark

Der nach eigenen Angaben größte Themenpark Österreichs öffnet am Samstag wieder seine Pforten. Im Fantasiana in Straßwalchen gibt es unter anderem rasante Fahrten mit einer Achter- oder einer Wildwasserbahn. Weitere Infos im Internet unter www.erlebnispark.at

Schiff ahoi am Wörthersee

Kärnten.Gut gebucht wie sonst nur im Hochsommer sind aktuell die Schiffe am Wörthersee. Insgesamt stehen vier Linienschiffe bereit, am begehrtesten ist eine  Rundfahrt durchs türkisblaue Wörtherseewasser mit der DS Thalia, einer der letzten Schraubendampfer Europas.