© APA/Lukas Huter

Chronik Österreich
07/25/2020

53-Jähriger lieferte Polizei Verfolgungsjagd durch Villach

Nicht einmal Schüsse auf die Reifen konnten ihn vorerst stoppen. Schließlich gelang aber die Festnahme.

Ein 53 Jahre alter Kärntner hat sich am Samstag eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Villach geliefert.

Begonnen hatte die Verfolgungsjagd mit dem Versuch eines Motorrad-Polizisten, den Lenker anzuhalten. Anstatt zu bremsen, drückte der 53-Jährige aufs Gas. Beim Kreisverkehr in Treffen bremste der 53 Jahre alte Pkw-Lenker jedoch plötzlich ab. Die Motorradstreife konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen das Heck des Wagens. Der Polizist wurde verletzt und musste ins LKH Villach eingeliefert werden.

Zwei Schüsse auf die Reifen

Wie Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg berichtet, durchbrach der Pkw-Lenker in der Folge mehrere Straßensperren und verursachte Verkehrsunfälle. Die Polizei gab sogar zwei Schüsse auf seine Reifen ab, was ihn zunächst jedoch nicht stoppte.

Knapp vor Wollanig konnte der 53-Jährige dann aber von der Polizei gestoppt und festgenommen werden.

Warum der Lenker angesichts der Kontrolle geflüchtet war, blieb zunächst unklar. Die Polizei ersuchte Zeugen sowie mögliche Geschädigte, sich zu melden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.