© Elenathewise - Fotolia/Elena Elisseeva/Fotolia

Chronik Österreich
06/21/2019

40 Kinder treten zur Fahrradprüfung an, 40 Kinder fallen durch

"Die Situation war für den prüfenden Polizisten irgendwann nicht mehr zu überblicken", sagt die Direktorin zu "Heute".

Die Viertklässler der Volkschule Mühldorf in Scharnstein, Oberösterreich traten laut Heute am Mittwochvormittag zur praktischen Fahrradprüfung angetreten. Keines der Kinder habe allerdings den Fahrradsschein erhalten, da die Prüfung laut Direktorin Karin Mairhofer abgebrochen wurde.

Zu Beginn habe jedes der Kinder eine Startnummer erhalten. Zeitversetzt durfte dann jeder Prüfling losradln. "Die Strecke wurde vorher besprochen. Die Eltern konnten sie mit ihrem Kind gut üben, für viele, die aus Scharnstein kommen, ist es auch der Schulweg", so die Direktorin zu Heute. Doch schon nach wenigen Metern soll die Situation aus den Rudern gelaufen sein.

"Einige überholt und nebeneinander gefahren"

"Die Kinder haben einer Kollegin bei der Nachbesprechung berichtet, dass einige überholt hatten und nebeneinander gefahren waren", so Mairhofer. Dabei sei mit ihnen im Vorfeld geklärt worden, dass sie hintereinander bleiben sollen.

Ein betroffener Vater sieht das anders und kritisiert: "Durch die zu kurzen Startintervalle sind die Schüler aufgefahren." Die Direktorin weist darauf hin, dass die Prüfung seit Jahren gleich ablaufe. In zwei Wochen sollen es die Schüler noch einmal probieren.