(Symbolbild)

© Kurier / Franz Gruber

Chronik | Österreich
05/02/2019

32-Jähriger nach Brand in oststeirischer Kirche festgenommen

Der Mann soll ein Feuer in einer Kirche verursacht sowie mehrerer Hotelzimmerschlüssel gestohlen haben.

Ein 32-Jähriger ist am Mittwoch in der Oststeiermark festgenommen worden, weil er innerhalb weniger Stunden ein Feuer in einer Kirche verursacht sowie Hotelzimmerschlüssel gestohlen haben soll. Der Mann wurde von einer Hotelangestellten nach dem Diebstahl wiedererkannt. Bilder aus einer Kamera zeigten dann, dass er auch für die Flammen in dem Gotteshaus verantwortlich sein dürfte.

Bereits am Montag hatte der vorerst unbekannte Täter mehrere Zimmerschlüssel aus einem Hotel in Weiz mitgehen lassen. Am selben Tag hatte jemand 80 Opferlichter in der Kirche in Weiz angezündet und dann Papier darübergelegt. Die Flammen der Kerzen und des Papiers griffen auf ein Altartuch über. Zwei Frauen bemerkten das und löschten das Feuer. Noch am Montag begannen in beiden Fällen die Ermittlungen gegen unbekannt.

Videoüberwachung zeigt den Mann in der Kirche

Am Mittwoch, am Staatsfeiertag, dann die Wende: Eine Angestellte des Hotels sah den mutmaßlichen Schlüsseldieb beim Vorbeigehen und alarmierte die Polizei. Die nahm den Verdächtigen kurz darauf fest. Auf den Bilder aus der Videoüberwachung der Kirche zeigte sich dann, dass der 32-Jährige auch in der Kirche war. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.