(Symbolbild)

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
08/09/2020

2,1 Promille: Alko-Lenker blieb bei schwerem Unfall unverletzt

Pkw prallte im Lungau gegen Böschung und überschlug sich mehrfach. In Salzburg fuhr ein Franzose mit Pkw gegen Baum.

Ein stark alkoholisierter Fahrzeuglenker hat am Samstag in den frühen Morgenstunden einen schweren Unfall im Salzburger Lungau unverletzt überstanden. Der 41-jährige Deutsche aus Ramingstein war auf der Murtalstraße Richtung Tamsweg unterwegs gewesen, als er ins Schleudern geriet. Der Wagen prallte gegen die Straßenböschung, überschlug sich mehrfach und landete schließlich auf einem Feldweg.

Der Lenker konnte das total zerstörte Auto unverletzt verlassen, ein Alkotest ergab einen Wert von 2,1 Promille, teilte die Polizei mit. Der Mann musste den Führerschein abgeben und wurde angezeigt.

Totalschaden entstand am Sonntag gegen 2.00 Uhr auch bei einem Unfall in der Stadt Salzburg. Ein 25-jähriger Franzose war mit dem Auto vom Gasthaus Daxlueg talwärts in Richtung Mayrwies gefahren. In einer starken Linkskurve verlor er die Kontrolle über den Pkw und prallte gegen einen Baum. Der Lenker wurde verletzt, er war nicht alkoholisiert. Ein 18-Jähriger am Beifahrersitz blieb unverletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.