(Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
04/14/2019

20-Jähriger belästigte mehrere Frauen bei Wiesenfest

Sieben Frauen gaben an, von einem afghanischen Asylwerber im Intimbereich begrapscht worden zu sein.

Ein 20-Jähriger soll in der Nacht auf Sonntag beim Wiesenfest in Hochburg-Ach (Bezirk Braunau am Inn) mehrere Frauen sexuell belästigt haben. Der Asylwerber aus Afghanistan soll laut Polizei mindestens sieben Frauen im Intimbereich begrapscht haben. Die Opfer meldeten die Vorfälle, unabhängig voneinander, dem Sicherheitsdienst des Festes. Die Polizei ersucht die Frauen nun, sich zu melden.

Da sich die Opfer nach der Mitteilung der sexuellen Belästigung beim Sicherheitsdienst wieder unter die anderen Gäste mischten, werden die Betroffenen nun gesucht. Die Frauen sollen sich bei der Polizeiinspektion Ach-Hochburg persönlich oder unter der Telefonnummer 059133-4201 melden. Der 20-jährige Asylwerber wird angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.