Chronik | Österreich
29.03.2018

13-Jähriger starb bei Skiunfall in Tirol

Bub wurde leblos im Wald aufgefunden

Ein 13-Jähriger ist am Mittwoch beim Skifahren im Skigebiet Alpbachtal/Wildschönau in Tirol ums Leben gekommen. Der Bub aus dem Bezirk Kufstein wurde von seinen Angehörigen in den Abendstunden als vermisst gemeldet, nachdem er vom Skifahren nicht zurückgekehrt war. Im Zuge der Suchaktion wurde das Kind laut Polizei von einem Liftbediensteten wenige Meter abseits der Piste im Wald liegend gefunden.

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Buben feststellten. Der 13-Jährige dürfte aus bisher unbekannter Ursache von der Piste abgekommen sein und durch den Sturz im Wald tödliche Verletzungen erlitten haben. Zu den genauen Unfallumständen wurden weitere Erhebungen eingeleitet.