© Privat

Chronik Oberösterreich
12/05/2011

Wirbel um neuen Gemeindearzt

Linzer Arzt wird Ortsansässigem in St. Oswald bei Freistadt vorgezogen.

Aufruhr und Unverständnis in St. Oswald bei Freistadt. Nach 34 Jahren geht der Gemeindearzt Robert Schlosser aus gesundheitlichen Gründen in Pension. Sein Nachfolger ist sehr umstritten. Anstatt Roland Etzlstorfer, der dort seit vielen Jahren als Wahlarzt ordiniert, mit einem Kassenvertrag auszustatten, haben sich die Ärztekammer und die Gebietskrankenkasse nach einem Punktevergabe-System für einen zweiten Bewerber, Heinz Leyrer aus Linz-Pichling, entschieden. Die Bevölkerung des Mühlviertler Ortes will das nicht hinnehmen und sammelt nun Unterschriften für Etzlstorfer.

Der altgediente Gemeindearzt Schlosser kann die Entscheidung ebenfalls nicht ganz nachvollziehen. "Mein Nachfolger ist an die 60 Jahre alt, das heißt, er wird bald seinen Ruhestand antreten." Außerdem müsse dieser spätestens bis zum 5. Dezember eine geeignete Praxis finden. Bis dahin bleiben Schlossers Ordinationsräume geöffnet. "Ich habe, obwohl ich mit Ende des Monats aufhören wollte und bereits meine Verträge gekündigt habe, bis Ende des Jahres verlängert. Sonst stehen 2800 Menschen ohne Kassenarzt da."

Er bedauere, dass Etzlstorfer, mit dem er stets ein gutes Einvernehmen hatte, nicht zum Zug gekommen ist. Jedoch habe dieser wenig Chancen gehabt, weil die größten Chancen jene Ärzte hätten, die am längsten tätig seien.

Kriterien

"Die Ärztekammer hat hier nach objektiven Kriterien (fachliche Eignung, Zusatzqualifikationen, Berufserfahrung, Lebensumstände, Fortbildungen, Anmerkung der Redaktion) entschieden", sagt Peter Niedermoser, Präsident der Ärztekammer. Dass Etzlstorfer bereits seit einigen Jahren in St. Oswald wohnt, spielte dabei keine Rolle. Seit 2002 gebe es diesen Punkt auf der Vergabeliste nicht mehr, weil dieser eine Diskriminierung der Bewerber gewesen sei.

Der Bürgermeister der Gemeinde, Alois Punkenhofer, hält die Entscheidung für falsch. "Der Wahlarzt hat meiner Meinung nach die gleichen Fähigkeiten wie der neue Mediziner und ist schon sehr lange im Ort."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.