© Junge Digitale

Chronik | Oberösterreich
03/15/2019

Wir sollten viel öfter lächeln

Der Kasperl des Linzer Puppentheaters lässt dieses Mal die Bienen tanzen - summ summ!

Zugegeben, ich bin nur eine Figur. Aber auch wir Puppen können uns freuen und wir können traurig sein. Ich war schon ein bisserl traurig, wenn mich die Biene Line im Vorbeifliegen angegrantelt hat. Aber seit Kasperl und ich für sie einen Bienenstock am Waldesrand gebaut haben, sehe ich sie manchmal lächeln, wenn sie an mir vorüber fliegt, manchmal höre ich sie sogar ein freundliches „Hallo“ summen. Einmal hat sie mir sogar zugerufen, dass der Honig für das neue Drachenwirtshaus bald fertig sein wird.

Bienentanz

Für ein längeres Plauscherl hat sie keine Zeit. Sie hat jetzt sehr viel zu tun, um die Plätze auszukundschaften, wo die besten Blüten zu finden sind. Dann fliegt sie schnell zurück zu ihrem Bienenstock und teilt das dem Bienenvolk mit. Und wisst ihr, wie sie das macht? Sie tanzt! Mit dem Bienentanz zeigt sie, wo die Nahrung zu finden ist und ob sie Pollen, Honigtau oder Wasser gefunden hat. Und je nachdem, wie weit diese Köstlichkeiten vom Bienenstock entfernt sind, tanzt sie den Rundtanz oder den Schwänzeltanz. Sie sind ziemlich klug, diese Bienen. Auf die müssen wir sehr gut aufpassen! Und noch etwas sollten wir unbedingt tun, wir sollten viel öfter lächeln. Es geht ganz leicht: an etwas Liebes denken, dann gehen die Mundwinkel wie von selbst nach oben, die Augen strahlen und das Lächeln ist perfekt! Ihr werdet sehen, dann lächeln euch die anderen auch zu.

Gewinnspiel

Hast Du Dir gemerkt, wie man die Sprache der Bienen nennt? Schicke die richtige Antwort bis Mittwoch, 20. 3., 12 Uhr, an kasperl@puppentheater.at. Du kannst zwei Freikarten für unsere Vorstellung „Basti und das neue Drachenwirtshaus“ am Freitag, 22.3.2019, 15 Uhr gewinnen. Der Gewinner wird per eMail verständigt. Linzer Puppentheater (im Kuddelmuddel) 4020 Linz, Langgasse 13, Tel. 0664 8973060, www.puppentheater.at