Seppy und der Kasperl beobachten die Schwalben

© Linzer Puppentheater

Linzer Puppentheater
07/18/2020

Wenn die Schwalben fliegen

Im Sommer liege ich in der Wiese und schaue einfach in den Himmel. Von Christa Koinig.

An sonnigen Sommertagen lieg’ ich oft auf der Wiese und schau einfach nur in den Himmel. Meistens ist er blitzblau, hie und da ziehen ein paar kleine Wolken vorbei oder ich kann sogar ein paar Schwalben sehen, die ihrem Futter nachjagen. Solange sie hoch oben fliegen, bleibt das Wetter schön, hat mir unsere Omama erklärt, weil die warme Luft die Insekten nach oben trägt. Bei schlechtem Wetter halten sich die Mücken in Bodennähe auf und die Schwalben fliegen dann in rasantem Tempo dicht über die Wiesen hinweg. Da fällt mir der alte Spruch ein: Fliegt die Schwalbe hoch, wird das Wetter schöner noch, fliegt die Schwalbe nieder, kommt grobes Wetter wieder.

Nachdenken und erinnern

Wenn ich so da liege, kann ich über vieles nachdenken und mich an dies oder jenes erinnern. Besonders gerne erinnere ich mich an lustige Begebenheiten. So zum Beispiel als kürzlich Kasperl auf seinen Auftritt vergessen hatte und der Clown Tutzibum für ihn einspringen musste. Oder als ich vor lauter Übermut eine Grube gegraben hatte, in die Max, der große starke Mann hineinfallen sollte, dabei bin ich dann selber hineingeplumpst und Max hat mich herausgezogen. Es sind sehr viele lustige Dinge, an die ich gerne zurückdenke. Wie sagt unsere Omama immer? Die besten Erinnerungen entstehen aus den verrücktesten Ideen.

Der Erinnerung teilen

Aber jetzt habe ich eine Idee, die ist gar nicht so verrückt! Wie wäre es denn, wenn ihr eure eigenen Erinnerung an das Linzer Puppentheater mit uns teilt? Macht bitte Zeichnungen, schreibt uns, was euch am Kasperl oder mir gefällt oder schickt einfach nur Grüße. Wenn es eure Erinnerungen in unsere Jubiläumsbroschüre „50 Jahre Linzer Puppentheater“ schaffen, dann gibt es eine kleine Kasperlüberraschung und aus allen Einsendungen werden Gratiseintritte verlost. Wir freuen uns auf eure Beiträge, bitte schickt sie bis 24. Juli an kasperl@puppentheater.at.

Das Linzer Puppentheater ist 50 Jahre jung. Kommt und feiert mit uns vom 17. bis 20. September!

Autorin Christa Koinig ist künstlerische Leiterin des Linzer Puppentheaters.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.