Chronik | Oberösterreich
16.06.2018

Wels: Nachtlokal mit 400 Gästen nach anonymer Drohung evakuiert

Ein unbekannter Anrufer drohte mit dem Zünden einer Reizbombe, die Polizei fand aber nichts.

Wegen einer anonymen Drohung ist gestern, Freitag, am späten Abend ein Nachtlokal mit 400 Gästen in Wels evakuiert worden. Eine bisher unbekannter Mann rief um 23.10 Uhr bei der Polizei an und erklärte, er werde in dem Lokal ein Gerät zum Versprühen von Reizgas zünden. Beamte durchsuchten mit einem Diensthund die Räume nach der Reizbombe. Es wurde nichts Gefährliches gefunden.

Die Gäste warteten während der polizeilichen Durchsuchung auf einem Parkplatz vor dem Lokal. Nach rund einer Stunde gab es Entwarnung, sie durften das Haus wieder betreten. Die Evakuierung sei ruhig und ohne Panik verlaufen, hieß es seitens der Polizei. Die Ermittlungen nach dem Anrufer laufen.