Chronik | Oberösterreich
29.04.2018

VKB: Fixzinskredite wegen langer Laufzeiten ungünstig

Linz. Bei den Wohnbaukrediten ist die VKB 2017 laut Generaldirektor Christoph Wurm „deutlich über dem Markt“ gewachsen.

Linz. Bei den Wohnbaukrediten ist die VKB 2017 laut Generaldirektor Christoph Wurm „deutlich über dem Markt“ gewachsen. Das Volumen wuchs um 5,6 Prozent auf 998,8 Millionen Euro. Wurm empfiehlt, auf „vernünftige Laufzeiten“ zu achten.

Derzeit gebe es viele Empfehlungen für Fixzinskredite. Diese sind aber „kein Patentrezept und nur unter bestimmten Rahmenbedingungen und für einen Teil der Gesamtlaufzeit sinnvoll“, sagte er bei der Bilanzpressekonferenz am Freitag. Laufzeiten von mehr als 30 Jahren seien ungünstig für Kunden. Die ursprünglichen Signale einer möglichen Abkehr von der Niedrigzinspolitik hätten sich in eine andere Richtung entwickelt, es werde nur „leichte Anstiege“ bei den Zinsen geben. 2018 werde aber das Wohnbaukreditvolumen wegen gestiegener Immobilienpreise zurückgehen. Wurm rechnet insgesamt beim Kreditgschäft mit einem Plus von vier Prozent. In den ersten vier Monaten des Jahres verzeichnete die VKB ein Wachstum von zwei Prozent.

Das Betriebsergebnis der VKB belief sich 2017 auf 13,3 Mio. Euro. Die Bank feiert heuer das 145-jährige Jubiläum.