Ferry Öllinger und Ingrid Höller

© Phönix

Chronik Oberösterreich
06/09/2020

Theater Phönix bringt im Juni noch vier Vorstellungen

Szenische Lesung der Rozznjogd und zwei Aufführungen des Theaterkollektivs.

Das Linzer Theater Phönix hat im Juni noch kurzfristig vier Vorstellungen angesetzt: Am 19. und 20. Juni gibt es die szenische Lesung der „Rozznjogd“ von Peter Turrini mit Ingrid Höller und Ferry Öllinger und am 26. sowie am 27. Juni „Irgendwo dazwischen oder der Linzerwertigkeitskomplex“ des Theaterkollektivs Das Schauwerk.

Das Stück „Casting Tibor Foco“ - eine Zusammenarbeit mit dem Grazer Theater am Bahnhof, die am 9. April Premiere gehabt hätte, aber Corona-bedingt abgesagt wurde - wird zwar nicht nachgeholt, über eine „Watchparty“ auf Youtube kann man aber zumindest morgen, Mittwoch, um 20.30 Uhr einen Einblick in die Proben gewinnen. Regisseur Helmut Köppinger und das Ensemble bearbeiten das Thema eben im Home-Office.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.