Chronik | Oberösterreich
06.07.2018

Steiermark: Laut Versicherung zwei Mio. Euro Unwetter-Schaden

Insgesamt wurde eine Agrarfläche von 5.000 Hektar durch die Niederschlägegeschädigt.

Die Hagelversicherung schätzt den Schaden nach den Unwettern in Teilen der Steiermark am Donnerstag auf rund zwei Millionen Euro. Tausende Hektar Agrarflächen seien zerstört worden, hieß es am Freitag in einer Mitteilung. Die Schäden an Acker-, Wein-, Obstkulturen sowie an Grünland konzentrierten sich auf die Bezirke Deutschlandsberg, Hartberg-Fürstenfeld, Leibnitz, Voitsberg und Weiz.

Bis zum Donnerstagabend hatte sich die ausgedehnte Gewitterfront mit stellenweise mehr als 90 Liter Niederschlag pro Quadratmeter und extremem Hagel quer über die Steiermark gelegt, wie die Versicherung berichtete. Insgesamt wurde eine Agrarfläche von 5.000 Hektar geschädigt.