Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger.

© APA/HANNES DRAXLER

Chronik Oberösterreich
06/16/2020

SPÖ Linz holt verschobene Direktwahl im Herbst nach

Parteivorsitzender, Bürgermeister- und Landtagsspitzenkandidat werden bestimmt.

Die SPÖ Linz holt ihre Corona-bedingt verschobene Direktwahl des Parteivorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten für 2021 sowie ihre Mitgliederbefragung im September nach.

Gleichzeitig wird der Linzer Spitzenkandidat für die ebenfalls im nächsten Jahr stattfindende Landtagswahl gekürt. Das Ergebnis wird bei einer Bezirkskonferenz am 6. Oktober bekanntgegeben.

Ursprünglich sollten die Linzer Genossen von Mitte März bis 1. Mai über den Bezirksparteivorsitz und den Bürgermeisterkandidaten für 2021 abstimmen. Zudem war eine Mitgliederbefragung zu stadtpolitischen und innerparteilichen Themen geplant.

Für den Parteivorsitz und als Bürgermeisterkandidat ist der amtierende Stadtchef Klaus Luger der einzige Bewerber. Für den Landtag sind noch bis 12. Juli Kandidaturerklärungen möglich.