Notarzt in Rot-Kreuz-Uniform (Symbolbild).

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Oberösterreich
04/19/2019

Siebenjähriger griff in Fleischwolf: Drei Finger abgetrennt

Der Bub hatte seinen Vater zur Arbeit in Linz begleitet. Er wurde im Krankenhaus notoperiert.

Der Siebenjährige aus dem Bezirk Wels-Land hatte seinen Vater zur Arbeit in einer Betriebsküche in Linz begleitet. Gegen 07:30 Uhr griff das Kind in einen eingeschalteten Fleischwolf.

Der 50-Jährige Vater alarmierte umgehend die Rettungskräfte, der Notarzt lieferte den Schwerverletzten ins Linzer Unfallkrankenhaus ein. Dort wurden ihm in einer Notoperation drei Finger amputiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.