© APA/LIVA/A. RÖBL

Chronik Oberösterreich
08/17/2019

Selber mitwirken bei der Klangwolke

Für die Jubiläums-Klangwolke zum Thema „Solar“ am 7. September im Linzer Donaupark werden noch Statisten gesucht.

von Claudia Stelzel-Pröll

Seit 40 Jahren ist die Linzer Klangwolke Fixpunkt im herbstlich-heimischen Veranstaltungsreigen. Dieses runde Jubiläum wird am 7. September gebührend gefeiert.

Unter dem Titel „Solar“ wird die Beziehung der Menschheit zur Sonne thematisiert, darunter auch der kühne Flug des Ikarus, der mit seinen Flügeln aus Wachs der Sonne zu nahe kam, wodurch seine Flügel schmolzen und er ins Meer stürzte. Inszeniert wird diese Klangwolke vom aus Oxford stammenden, international renommierten Opernregisseur und Intendanten David Pountney.

Im Linzer Donaupark umreißt Pountney in fünf Akten verschiedene Themen, geschichtliche genauso wie soziale und zukunftsträchtige.

Heuer gibt es die Gelegenheit, selber auf der Bühne zu stehen und aktiv bei der Klangwolke mitzuwirken.

Freude am Tanz

Gesucht werden Statisten, die diverse tänzerische Choreografien inklusive mehrerer Kostümwechsel auf einem Schiff durchführen (Probenzeitraum: 25. 8. bis 6. 9., jeweils von 17 bis 21 Uhr). Außerdem werden Statisten gebraucht, die weniger aufwendige Aktionen, ebenfalls auf einem Schiff, machen möchten (Probenzeitraum: 31. 8. bis 6. 9., jeweils von 17 bis 21 Uhr). Anmeldung: 0660/3951870 oder katrin.fink@liva.linz.at.

www.klangwolke.at