Inszenierte Fotografie „Smoked Out“ von Roger Ballen

© Roger Ballen

Chronik Oberösterreich
10/17/2020

Schaurig-Schönes und ein spezieller Blick auf die Jugend

Fotografie: Im Francisco Carolinum sind Arbeiten von Roger Ballen und Luo Yang zu sehen

von Claudia Stelzel-Pröll

Die frühere Landesgalerie ist der neue Ort für Fotografie und Medienkunst in Linz. Umso stimmiger, dass dort ab sofort die surrealen, oft unheimlichen, aber immer punktgenau inszenierten Werke des weltweit anerkannten Fotokünstlers Roger Ballen zu sehen sind. Unter dem Titel „The Place of the Mind“ wird eine Retrospektive gezeigt, die tief in die Abgründe der menschlichen Psyche führt.

In Südafrika

Soziale Außenseiter, rätselhafte Mensch-Tierbeziehungen und skurrile Objekte finden sich immer wieder in Ballens Fotografien. International bekannt wurde er mit fotodokumentarischen Arbeiten, die unterprivilegierte Weiße und ihre prekären Lebensumstände während der Apartheid zeigen. Roger Ballen lebt und arbeitet seit mehr als 40 Jahren in Südafrika. Die Schau ist ab sofort im Francisco Carolinum zu sehen.

Und genau dort geht die fotografische Reise am 21. 10 auch weiter, nämlich nach China. In Österreich werden die Werke der jungen chinesischen Fotografin Luo Yang erstmals in einer Einzelausstellung gezeigt. Ihre Serie „Girls“ ist eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit Frauen ihrer Generation. Ob vor den Kulissen chinesischer Megastädte oder im privaten Umfeld, die jungen Frauen vor Yangs Kamera zeigen sich selbstbewusst und individuell – abseits traditioneller weiblicher Rollenbilder und überkommender Klischees.

Identität und Orientierung

In der Serie „Youth“ beschäftigt sich Luo Yang seit 2019 mit Menschen der Generation Z, also der in den 1990er-Jahren und um 2000 Geborenen. Sie zeichnet ein einfühlsames Bild der urbanen chinesischen Jugend auf der Suche nach Orientierung und Identität.

www.ooelkg.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.