Viktor Sigl (l.) tritt als Landtagfspräsident ab. Landesparteiobmann Thomas Stelzer (M.) stellte Wolfgang Stanek als designierten Nachfolger vor 

© FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR/ÖVP/ FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Chronik Oberösterreich
11/19/2019

OÖ: Personelle Weichenstellung der ÖVP im Landtag und Bundesrat

Langjähriger Abgeordneter Wolfgang Stanek rückt ins Amt des Ersten Landtagspräsidenten auf.

Die oberösterreichische ÖVP hat am Dienstag mehrere personelle Weichen gestellt: Judith Ringer löst die zurück getretene Doris Schulz als Bundesrätin ab. Der Landtagsabgeordnete Wolfgang Stanek (60) folgt Viktor Sigl (65) als Erster Präsident des Landtags nach. Sigls Landtagsmandat übernimmt Gertraud Scheiblberger (52), auf den Landtags-Sitz von Annemarie Brunner (62) rückt Christian Kolarik (47) nach.

Die personellen Wechsel werden in der Landtagssitzung am 30. Jänner 2020 vollzogen, teilte Landesparteiobmann LH Thomas Stelzer am Dienstag nach der Sitzung des Landesparteivorstandes mit. Die Veränderungen seien dort einstimmig beschlossen worden.

Schulz hatte vor eineinhalb Wochen überraschend die Leitung der oö. ÖVP-Frauen zurückgelegt und das mit „beruflichen Gründen“ argumentiert. Seither war erwartet worden, dass sie auch als Bundesrätin geht. Hier rückt nun Ringer nach, die stellvertretende Landesvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ und Obfrau der Wirtschaftskammer Steyr-Land ist. Bei den ÖVP-Frauen folgte Schulz ihre erste Stellvertreterin Elisabeth Spitzenberger als interimistische Landesleiterin nach.

Neuer Präsident

Der angehende Landtagspräsident Stanek kommt aus Wilhering (Bezirk Linz Land). Er ist seit 1991 Mitglied des oberösterreichischen Landtages, seit 1995 Bezirksparteiobmann der ÖVP Linz Land und seit 2010 Landesbildungsreferent der ÖVP Oberösterreich. Der Kommunikations- und Persönlichkeitstrainer mit eigener Firma fungiert im Landtag als Sicherheitssprecher seiner Fraktion, als Obmann des Personalbeirates und seit über einem Jahr als Gesundheitssprecher. Sigl, der seit 2013 Landtagspräsident ist, attestiert ihm „eine große parlamentarische Erfahrung und ein breites Netzwerk, das ihm bei der anstehenden überparteilichen Funktion im Landtag helfen wird“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.