Chronik | Oberösterreich
24.04.2018

OÖ: Beifahrer in Kastenwagen bei Unfall getötet

Dem Zusammenstoß war ein Fahrfehler eines 79-jährigen Pkw-Lenkers aus dem Innviertel vorangegangen.

Ein 57-jähriger Beifahrer in einem Kastenwagen ist am Dienstagvormittag bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw in Ried im Innkreis getötet worden. Drei weitere Personen wurden verletzt. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung.

Dem Zusammenstoß war ein Fahrfehler eines 79-jährigen Pkw-Lenkers aus dem Innviertel vorangegangen. Er geriet aus ungeklärter Ursache auf die linke Straßenseite. Dort wichen mehrere entgegenkommende Autofahrer aus indem sie in die Böschung lenkten.

Kontrolle verloren

Als der 79-Jährige mit seinem Wagen den Seitenspiegel eines dieser Fahrzeuge streifte steuerte er wieder auf den rechten Fahrstreifen zurück. Dort fuhr er auf einen Kastenwagen samt Anhänger auf. Dessen 29-jähriger Fahrer verlor die Kontrolle über sein Gefährt und stieß mit dem entgegenkommenden Sattelzug zusammen. Dabei erlitt sein 57-jähriger Beifahrer tödliche Verletzungen.

Der 79-Jährige prallte gegen die rechte Leitschiene und danach gegen die Hinterachsen des Lkw-Anhängers. Er, seine Ehefrau und der 29-Jährige Fahrer des Kastenwagens erlitten Verletzungen und wurden in das Krankenhaus Ried eingeliefert.